Nach dem Wörthersee-Projekt (siehe unten) hat es das Sekt-Forum in den hohen Norden gezogen. Sportliches mit Geschäftlichem zu verbinden zieht sich wie ein Leitmotiv durch die Arbeit des Sekt-Forums. Schließlich sollte auch Deutschland größte Insel in den Genuss von 5-Sterne-Sektmarken kommen und so ging es mit Fahrrad (als Teilnehmer einer Triathlon-Staffel), reichlich Sekt-Proben und Kameraausrüstung nordwärts. Nur so kommt man auf stimmige Produktideen wie die der Insel Perle Rügen.

Bei diesem Projekt standen zunächst Geschäftskunden wie Hotellerie und Gastronomie im Vordergrund. Somit bleibt noch viel Raum für individuelle Lösungen für die einzelnen Kunden. Aber wie heißt es so schön? Erstmal muss man an den Start gehen!

Nicht erst seit der Erfolgsmarke in Kitzbühel ist Österreich ein reges Partnerland für das Sekt-Forum. So schließen sich fortlaufend weitere Projekte mit der Lebensmittelkette Billa an.

Immer wieder spannend ist die Markenentwicklung hinsichtlich Produktname und Zielpublikum. Mit was identifiziert man sich vor Ort? In Zeiten des Internets ist die Welt zwar zusammengerückt, aber letztlich sind es die Aufenthalte vor Ort, die die entscheidenden Impulse geben. So war es hier das charakteristische Türkis des Wörthersees, das hier den Ton angab. Schauen Sie uns hier bei der Markenentwicklung über die Schulter.

Doch wie gut die Sektmarke in und auf der Flasche auch sein mag: Der Erfolg hängt letztlich im engagierten Abverkauf vor Ort ab. Unsere Freunde von Billa mache es vor, wie es geht: hervorragende Platzierung in den Märkten, Aufstellen unserer Rollups und fortlaufende Pflege des Aufbaus.

Was damals 1985 als bester deutscher Teilnehmer begann wurde in den beiden zurückliegenden Jahren wieder aufgenommen – die alte Liebe zum Wasalauf, dem härtesten Langlaufski-Marathon der Welt. Dass sich eine alte Liebe auch von der kalten Seite kann, durften nach dem schneearmen Winter im letzten Jahr alle Teilnehmer in diesem Jahr erfahren. Und so geriet der Vasaloppet, wie er in Schweden heißt, der schon durch seine Distanz von 89 km imponiert, zu einer Reifeprüfung. Eine Reife, eine Länge, wie sie auch bei gutem Sekt erforderlich ist.

Wir widmen diesen Lauf unseren aktuellen und zukünftigen Geschäftspartnern in Schweden, dem Land das eine Verbundenheit mit ihrem Wasalauf hat, die sich einem nur erschließt, wenn man dabei gewesen ist. Unsere als „SVERIGE SEKT COLLECTION“ getaufte Edtion soll Hotel-, Restaurant- und Catering-Kunden ansprechen.

Überzeugen Sie sich selbst von der Faszination des Wasalaufs in unserem kleinen Video.

 

Immer wieder werden wir darin bestätigt, wie wichtig es bei unseren Regionalmarken ist, die Ware gut zu präsentieren. Vor allem in der Phase der Markteinführung haben sich mannshohe Rollups mit dennoch geringem Platzbedarf bewährt. Goldstandard ist ansonsten die Präsentation in Form des Kartonaufbaus. Wie das im Idealfall aussieht sieht man am Vorzeige-Standort in Kitzbühel. Sehen Sie selbst:

Schülerinnen der Hotelfachschule Heidelberg hatten im Rahmen einer Projektarbeit
die Vision, zwei außergewöhnliche  Sekt-Kreationen in die Tat umzusetzen.

Hier war die Kompetenz des Sekt Forum Neckargemünd gefragt.

Die Bilder zeigen eindrucksvoll wie  in den historsichen Räumen des Sekt-Forums
vom Brainsorming, über die grafische Gestaltung und natürlich die Geschmacksauswahl
akribisch gearbeitet wurde.

Natürlich wollten die jungen Frauen den Fertigungsprozeß
im zertifizierten Betrieb auch mit eigenen Augen sehen.
Bei ihrer Besichtigung reifte ihr Sekt bereits unter dunkler Folie nach.

Besonders beeindruckend war der kreative Prozess, in dem anfangs naturgemäß die Linie fehlte,
nach und nach das Projekt aber immer mehr Form annahm. Mit vollem Elan sind sie das Vorhaben angegangen und haben es mit einer Energieleistung bis hin zur Marktreife durchgezogen.

Na dann Prosit mit ihrer Marke Neckar Imperial aus dem Sekt-Forum Neckargemünd.

 

Projektteilnehmerinnen: Selina Beißwanger, Vanessa Gabler, Katrin Kaiser, Eva Krings und Martina Weber.

WER SIND WIR?

Handelsagentur Dexheimer

Markus Dexheimer
Bahnhofstr. 38

D-69151 Neckargemünd

06223 862741

Da wir kein Ladengeschäft führen, bitten wir Sie, sich für Verköstigungstermine anzumelden. So können wir uns voll und ganz Ihnen widmen.

BITTE SCHREIBEN SIE UNS:

IHR WEG ZU UNS:

Scroll to Top